Newsletter für Familien

 

August 2017

Weitere Ideen zum Kräuterprojekt:

 

Erkältungsbalsam: schon für die Kleinsten geeignet:

Rp.: 50g Pflanzenöl deiner Wahl (heute Olivenöl)

5g Bienenwachs

6-8 Tropfen äther. Öl(e)

 

Bienenwachs und Öl getrennt grammgenau abwiegen und zsammen im  Wasserbad erwärmen, bis sich

das Bienenwachs aufgelöst hat. Umrühren und dann eine Probe auf einen kalten Teller geben. Die Masse

wird wegen der geringen Menge auf dem Teller etwas härter als im Endprodukt. Bitte abschätzen, ob die

Rezeptur noch angepasst werden muss - ggf. etwas Öl/WAchs hinzufügen. Auf Handwäreme abkühlen lassen.

Dabei immer mal rühren, um die bereits erkaltete Masse an den Rändern des Gefässes unterzumischen.

Äther. Öle (wir haben heite Salbei, Tj´hymian verwendet) zugeben und nochmals gut umrühren.

Aufbewahrungsgefäß mit Bezeichnung und Datum der Herstellung versehen.

(Bitte achtet auf Verfallsdatum vom Pflanzenöl- Richtwert für Haltbarkeit. Bitte nicht mehr als 3 äther. Öle

miteinander vermischen! Bei Fragen könnt ihr Euch gern an uns wenden.

-->:=) ...und Werbung für die regionale Verkaufsstellen: Wachs, äther. Öle u.v.m erhaltet ihr in

Wurzen im Laden "Kräuterfee".

 

Juli 2017

Rund um´s Kräuterprojekt folgen hier regelmäßig Rezepte und

Ideen rund um die Kräuter:=)

1. Kräuterbrot

Teig:
♡ 300 g Wasser
♡ 1/2 Tl Zucker
♡ 1/4 Würfel frische Hefe
♡ 60 g Öl
♡ 80 g Milch
♡ 520 g Mehl, Typ 550
♡ 1 TL Salz - Kräutersalz noch besser

Wir haben in den Teig direkt verarbeitet: Kräuter: Basilikum, Schnittlauch, Petersilie, Löwenzahn, getrock. Tomaten

+ Schafskäse oder Parmesan

zum Bestreichen:
♡ 60 g geschmolzene Butter
♡ 1 EL Parmesan, gerieben
♡ 1 TL Knoblauchpulver
♡ 1/2 TL getrocknete Petersilie
♡ 1/2 TL Salz


Zubereitung:

Wasser, Hefe und Zucker in Schüssel geben - 10 Minuten ruhen lassen.

Die restlichen Teigzutaten zugeben, 4 Min. / Teigstufe kneten - den Teig in eine Schüssel geben und ca. 90 Minuten gehen lassen, bis sich sein Volumen

deutlich vergrößert hat.Den Backofen auf 220° O/U - Hitze vorheizen. Den Teig nun auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben, mit Mehl bestäuben und 

in Stücke aufteilen. Jedes der Teigstücke zu einer Kugel formen, dann  zu einer langen Rolle  ausformen und zu einem Knoten schlingen. Teigknoten auf 

ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Die geschmolzene Butter mit den Gewürzen und Parmesan verrühren und jeden Knoten damit bestreichen,

abgedeckt nochmal 30 Minuten ruhen lassen. Im Ofen ca. 20 Minuten goldbraun backen. Schmecken lassen :)

 

 

Juni 2017:

Warten auf den Sommer - Wie schützen wir die zarte Kinderhaut?

In unseren Babykreisen kam diese Frage vermehrt auf und dies zu recht.

Familien verbringen die Sommerzeit gern draussen, sind im Freibad oder im Urlaub und

genießen die Sonne. Für die besonders dünne und empfindliche Kinderhaut stellt sie jedoch eine Gefahr dar.

Lest bitte weiter: Link hier!